Das war der 20. Bad Nenndorfer Kurparklauf


Der Jubiläumskurparklauf fand am 09.06.2018 bei angenehmem, vielleicht etwas zu warmem Wetter statt.
Die Teilnehmerzahlen gingen gegenüber den Vorjahren etwas zurück. Wir hatten ca. 580 Voranmeldungen und 480 Zielankünfte.
Sportlich hat wiederum Aida Stahlhut vom TUS Niedernwöhren besondere Akzente gesetzt. Sie hat sowohl über 5 km wie auch über 10 km jeweils den ersten Platz belegt, wie im Vorjahr.
Bei den Männern konnte Lauritz Grote seinen 5 km Sieg vom Vorjahr wiederholen und über 10 km gewann Michael Kendelbacher, auch ein regelmäßiger Starter in Bad Nenndorf.
Nach Gymnasium Bad Nenndorf und VfL Bad Nenndorf hat die SGNS auch in diesem Jahr wieder die dritt stärkste Mannschaft gestellt.
Vor allem unsere Frauen haben überzeugt. So hat sich unsere beste Frauenmannschaft über 5 km nur den jugendlichen Läuferinnen des Gymnasiums geschlagen geben müssen und belegte einen hervorragenden 2. Platz in der Besetzung Sabine Bock, Christine Herbold und Kirsten Hitzemann.
Den 4. Platz belegte die Mannschaft von SGNS 2 (Ulrike Tietjen, Gülcan Celik, Maria Müller), den 6. Platz SGNS 3 (Tanja Claußen, Anke Czech, Andrea Gibadlo- Schubert) und den 7. Platz SGNS 4 (Delia Nothbaum, Birgitta Hüls, Maraike Schaper). Insgesamt eine tolle Leistung.
Super war auch das Abschneiden von Ilona Göing, die über die 10 km-Strecke drittschnellste Frau wurde.
Gefühlt zum 20. Mal war der SGNSler Klaus Klemm am Start über 5 km. Mit seinen knapp über 80 Jahren war er auch der älteste Teilnehmer der gesamten Veranstaltung und hat immerhin einen Platz im hinteren Mittelfeld belegt.
Etwas Sorgen bereitet uns das Walking und das Nordic-Walking, da hier nur insgesamt 7 Teilnehmer am Start waren. Da die Teilnehmerzahlen in den vergangenen Jahren regelmäßig abgenommen haben, sollten wir uns für die Zukunft Änderungen überlegen.
Überragend war schließlich wie immer der tolle Einsatz der Mitglieder der Skigemeinschaft Nordschaumburg, ohne die die Veranstaltung nicht hätte durchgeführt werden können. Das Küchenbuffet war gigantisch. Deshalb nochmals besten Dank an alle aktiven und passiven Unterstützer.